Know how und Erfahrung seit 1912

Die Ypsotec AG entstand aus der 1916 gegründeten Decolletage AG und hat eine lange und traditionsreiche Vergangenheit im Langdrehen. In den letzten 15 Jahren hat sich das Unternehmen zusätzlich in den Bereichen Kurzdrehen, Fräsen, Lasergravieren, Laserschweissen und der Baugruppenmontage erfolgreich weiterentwickelt.

Die Decolletage war eines der ersten Unternehmen mit Sitz in Grenchen, das sich der Produktion von Drehteilen verschrieb. Eine Vorgängerfirma, die Friedli und Kaiser Kollektivgesellschaft, war schon 1912 von Otto Friedli und Erwin Kaiser gegründet worden. Ab 1922 war die Firma eine Familiengesellschaft, bestehend aus Walter und Hermann Wälti. Ab 1980 führte Direktor Hans Roth den Betrieb. Verwaltungsratspräsident wurde Dr. Kurt Grütter, der mit der Familie Wälti verwandt war. Das Team Grütter und Roth fand in den 1980-Jahren mit der finnischen Firma Suunto und deren Familie Niemistö einen starken Investitionspartner. 1989 erfolgte die komplette Übernahme durch die Suunto Gruppe. Willy Michel, Geschäftsführer der damaligen Disetronic kaufte 1994 schliesslich die Decolletage im Namen seiner Firma Disetronic von Suunto ab. Im Jahr 2003 verkaufte Herr Michel die Disetronic an die Firma Roche und gründete gleichzeitig die Ypsomed, welche Injektions- und Infusionssysteme für die Selbstmedikation produziert. Die Decolletage wurde zur Tochtergesellschaft der Ypsomed und heisst seither Ypsotec.

2018:
Erweiterungsbau mit zusätzlichen 4`000 m2 am Standort Tabor (CZ)

2016:
Einstieg in die Mehrspindelbearbeitung (Tornos Multiswiss 6*16)

2012:
Neubau Produktionsstandort Tabor

2009:
Einstieg ins Laserschweissen

2005:
Gründung Standort Tabor (CZ) als Standbein in der EU

2004:
Umbenennung von Decolletage AG in Ypsotec AG

2002:
ISO-zertifiziert nach ISO 13485

2001:
ISO-zertifiziert nach ISO 9001

1994:
Kauf der  Decolletage AG von Suunto durch Willy Michels Disetronic AG

1917:
Gründung der Decolletage AG in Grenchen aus der Friedli und Kaiser Kollektivgesellschaft

1912:
Gründung der Kollektivgesellschaft Friedli und Kaiser durch Otto Friedli und Erwin Kaiser